Testpersonen

Freiwillige Testpersonen werden nonymisierten Befragung zu deren subjektivem Empfinden der Geschmackseigenschaften und des physischen Erscheinungsbildes der Proben unterzogen. Diese beinhaltet u.a. die Parameter

  • Alter
  • Geschlecht
  • optischer Eindruck
  • Geruch
  • Geschmack
  • Gehalt/Nährwert
  • Gesamteindruck und
  • individueller Kommentar.

Die Geschmackstests werden in Form von anonymisierten schriftlichen Befragung erfolgen. (Abb. 1) Hierdurch können kontrolliert statistische Daten zur jeweiligen subjektiven Rezeption der Gerichte durch die jeweiligen Probanden ermittelt und empirisch belegte Aussagen zu Geschmack und Erscheinungsbild getroffen werden.

Abb. 1 Standardisiertes Formular für die Befragung zu den geschmacklichen Eigenschaften der puls (D. Hagmann 2012)
Abb. 1 Standardisiertes Formular für die Befragung zu den geschmacklichen Eigenschaften der puls (D. Hagmann 2012)
Cite this blog post like this:

D. Hagmann, Testpersonen, Puls. Experimentalarchäologische Untersuchungen zu römischem Getreidebrei, 2015-06-18 <http://diepuls.hypotheses.org/35> (2018-01-22)


Dominik Hagmann

Ich bin wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Klassische Archäologie der Universität Wien und interessiere mich neben der experimentellen Archäologie besonders für Landschaftsarchäologie in römischer Zeit sowie Digitale Archäologie.

More Posts - Website

Follow Me:
TwitterFacebookGoogle Plus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.